Impressum   

HKS Sicherheitsservice GmbH in Berlin mit Ehrenplakette geehrt

Die HKS Sicherheitsservice GmbH, Experte für Sicherheitsplanungen und Dienstleister im Bereich Objekt-, Veranstaltungs- und Personenschutz, ist in Berlin beim „Großen Preis des Mittelstandes“ mit der Ehrenplakette ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung, die beim Wettbewerb der Oskar-Patzelt-Stiftung ausschließlich Preisträgern der Vorjahre vorbehalten bleibt, untermauert einmal mehr die Exzellenz des Mittelständlers aus Hardegsen im südlichen Niedersachsen. Mit der Ehrenplakette der Stiftung gehört der Sicherheitsdienstleister zweifelsohne zur Elite des deutschen Mittelstandes. „Die erneute Auszeichnung ist eine große Ehre für uns“, freute sich Heiko Stuarth Keilholz, Geschäftsführender Gesellschafter der HKS Sicherheitsservice GmbH bei der Preisverleihungsgala. „Für unsere HKS-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter stellt diese unerwartete Ehrung nach der Auszeichnung als Preisträger 2007 erneut eine schöne Würdigung unserer Arbeit dar, bedeutet es doch, dass wir über Jahre hinweg konsequent unsere Qualität in den relevanten Bereichen nicht nur behaupten, sondern sogar ausbauen konnten.“

Der große Preis des Mittelstandes der Oskar-Patzelt-Stiftung gilt seit Jahren als begehrte Auszeichnung und darüber hinaus inzwischen als Deutschlands wichtigster und renommiertester Wirtschaftspreis. Der bundesweite Preis wird seit 1995 an herausragende mittelständische Unternehmen verliehen, die nicht nur wirtschaftlich erfolgreich sind, sondern sich auch durch einen engagierten Kundenservice, Innovationen, die Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen, ein vorbildliches Betriebsklima und breite Mitarbeiterweiterbildung sowie soziales und gesellschaftliches Engagement auszeichnen.

Sicherheitsberatung mit Schwachstellenanalyse, Alarmanlagen und Videoüberwachung, Bekämpfung von Betriebskriminalität, Werk- und Objektschutz, bewaffneter Personenschutz und Veranstaltungsschutz bei Events und Großveranstaltungen - die Experten von HKS bieten ein breites Spektrum an Sicherheitsvorkehrungen zur Vorbeugung und Bekämpfung von Kriminalität aller Art. Von der personellen bis zur technischen Sicherheit - das Unternehmen organisiert alles aus einer Hand. Zum Kundenservice der Firma gehört zudem 24-stündige Erreichbarkeit durch eine Notruf- und Serviceleitstelle. HKS arbeitet eng mit den unterschiedlichsten Institutionen in Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Business und Entertainment zusammen. Darüber hinaus hat sich HKS mit wichtigen Innovationen einen Namen gemacht. Zum einen mit dem „Ex-Track“ – einem Gerät, das Gefahrenstoffe in gasförmigen, flüssigen sowie festen Substanzen erkennt und zur Überwachung der Raumluft sowie bei Großveranstaltungen eingesetzt werden kann. Mit dem Ex-Track verfügt HKS über ein einzigartiges Gefahrenerkennungsgerät, das anderen Technologien überlegen ist. Außerdem hat das Unternehmen - mit derzeit über 500 Mitarbeitern - den sogenannten „Bio-Pen“ mitentwickelt. Dieser „Zauberstift“ kann einen Menschen anhand biometrischer Merkmale seiner Unterschrift identifizieren. Zusätzlich setzt HKS seit einem Jahr zur Überwachung ein spezielles elektronisch gesteuertes Kontrollsystem ein. Das multifunktionale Gerät kann Daten speichern, Kontrollabläufe festlegen und Hilfe anfordern.

Mittlerweile sind Veranstaltungssicherheit und Personenschutz zu Haupteinsatzbereichen der HKS-Teams geworden. Von regionalen Festen und internationalen Großveranstaltungen über die EXPO, die Fußballweltmeisterschaft 2006, Bundesligaspiele, die Bad Gandersheimer Domfestspiele bis hin zu sonstigen Großevents und Konzerten verlassen sich Verantwortliche auf die Sicherheitsprofis von HKS. Das Unternehmen aus dem Landkreis Northeim wurde mit zahlreichen Preisen bedacht, beispielsweise „Familienfreundlicher Betrieb in Südniedersachsen 2007“, „Innovationspreise 2011 und 2013 Landkreis Göttingen“, „Finalist Entrepreneur des Jahres 2012“ „Preisträger ID AWARD 2013“und „Top-Arbeitgeber Südniedersachsen 2015“.

Foto ansehen...
Foto ansehen...